Rauschreduzierung LR3 – LR2

31.03.2010 | 11 Kommentare | 4,164 Mal gelesen. | Gepostet in Beta

Seit einigen Tagen gibt es Lightroom Beta 2 und ich habe LR3 mit LR2 bei der Rauschreduzierung getestet.
Als Testbild diente eine Nachtaufnahme mit ISO 12800 wo es so richtig schön heftig rauscht.
Das Bild wurde Freihand gemacht und von daher nicht ganz scharf, aber darum geht es jetzt nicht.

Ich bin der Meinung das Adobe hier ganze Arbeit geleistet hat.
Der Unterschied bei der Rauschreduzierung ist enorm ! Seht selbst.

Hier jeweils das Bild mit gleichen Einstellungen:

LR2 100% Crop:

Lr3 100% Crop:

und hier eine Gegenüberstellung 100% Crop:

Die Rauschreduzierung arbeitet in LR3 sehr sauber ohne Details zu zerstören. Selbst so eine stark verrauschte Aufnahme ist absolut brauchbar nach LR3.
Ich bin begeistert!

Lightroom 3 Beta 2

23.03.2010 | 3 Kommentare | 1,950 Mal gelesen. | Gepostet in Allgemein, Beta, Lightroom

Lightroom 3 Beta 2 wurde heute veröffentlicht und kann hier runtergeladen werden.

http://labs.adobe.com/technologies/lightroom3/

Was neu in Lightroom 3 ist zeigt dieses Video:

http://tv.adobe.com/watch/what-s-new-in-lightroom-3-beta/whats-new-in-lightroom-3-beta-2/

Wiederherstellung – Aufhelllicht

21.03.2010 | 2 Kommentare | 4,922 Mal gelesen. | Gepostet in Allgemein

Der Dynamikumfang digitaler Kameras wird zwar immer etwas größer, jedoch reicht dies in vielen Fällen noch nichts aus damit die Aufnahme überall durchgezeichnet ist.
Mit RAW und Lightroom lässt sich dieser Dynamikumfang erheblich erweitern.
Alles was Sie dazu benötigen ist der : ” Wiederherstellungs- und Aufhelllichtregler”.

Im Historgramm rechts oben befinden sich zwei Dreiecke (links für Schwarz und rechts für weiß).
Fahren Sie mit dem Mauszeiger über ein Dreieck werden jeweils die rein schwarzen (blau) und die weißen (rot) im Bild angezeigt.
Mit einem Klick auf das Dreieck bleiben die Markierungen dauerhaft eigeblendet.

In diesem Beispiel sehen Sie dass rein schwarze sowie rein weiße Bereiche (Spitzlichter) vorkommen welche somit keine Zeichnung mehr aufweisen.

Mit dem Wiederherstellungsregler können Sie nun die Spitzlichter reduzieren und die verlorene Zeichnung wiederherstellen.
Eine extreme Überbelichtung lässt sich nicht mehr korrigieren und von daher sollte die Aufnahme richtig belichtet sein.
Beim Übergang von dunklen zu hellen Bereichen können unschöne Ränder entstehen wenn Sie den Regler zu stark verschieben.

Mit dem Regler für Aufhelllicht geschieht genau das Gegenteil in den Tiefen.
Zugelaufene Stellen im Bild werden aufgehellt und erhalten somit wieder Zeichnung.
Bei extremen Werten kann hier auch ein Bildrauschen auftreten und von daher sollten Sie die Bereiche genau im Auge behalten.

In diesem Beispiel habe ich noch den Weißabgleich angepasst und nach der Korrektur von den Tiefen und Lichter sieht die Aufnahme nun so aus.
Durch die Anpassung ist das Foto nahezu komplett durchgezeichnet.

Quick-Tipp: Haut entsättigen

17.03.2010 | 1 Kommentar | 3,957 Mal gelesen. | Gepostet in Quick-Tips

Oftmals wirkt die Haut zu stark gesättigt.
Mit einem schnellen und einfachen Trick können Sie dies verbessern.

Verringern Sie die Sättigung um ca. 30-40% und erhöhen Sie dazu die Lebendigkeit um ca. 50-70%.
Der Lebendigkeitsregler schützt Hautfarben vor zu starker Sättigung. Von daher können Sie diesen stärker verschieben.

Klarheit Einstellung in Lightroom

9.03.2010 | 1 Kommentar | 4,543 Mal gelesen. | Gepostet in Quick-Tips

Der Klarheitsregler ist ein Werkzeug welches ich sehr häufig nutze.
Mit diesem lassen sich sehr feine Details verstärken oder abschwächen.

Wie funktioniert dieses Werkzeug:
Der Klarheitsregler ist sehr stark verwandt mit dem USM (Unscharf maskieren) Werkzeug von CS4
Hier werden lokale Kontraste an den Kanten im hell-dunkel Bereich verstärkt.
Die hellen Kanten werden etwas aufgehellt und die dunklen etwas abgedunkelt.
Dadurch wirkt die Aufnahme schärfer und plastischer.

Schauen wir uns dazu ein Beispiel an:

In diesem Ausgangsbild sehen wir Steine und Wasser welche viele Strukturen enthalten.
Mit dem scharfzeichnen würde man jeden gegenüberliegenden hellen und dunklen Pixel verstärken
und die Aufnahme würde schnell überschärft aussehen.

Der Klarheitsregler verstärkt lokale Bereiche (großere Flächen) welche helle und dunkle Kanten aufweisen.

Ich habe jetzt hier den Regler extrem nach rechts geschoben damit die Wirkung hier besser zu erkennen ist.
Wie man sieht werden die feinen Strukturen im Stein und Wasser klarer.


Doch es lassen sich nicht nur Strukturen verstärken, sondern kann auch genau das Gegenteil damit erreichen indem der Regler nach links verschoben wird.
Somit lässt sich eine Aufnahme absoften, oder besser gesagt weich zeichnen. Bei People Aufnahmen wirkt dadurch die Haut geschmeidiger und kleine Unreinheiten fallen kaum mehr auf.

Tags: